Skip to content

District 9

by mister on Mai 22nd, 2010
District 9 Kritik

Action:★★★★☆ 
Humor:★★★☆☆ 
Spannung:★★★☆☆ 
Romantik:★★½☆☆ 
Drama:★★☆☆☆ 

———————————————————————————

Erscheinungsjahr: 2009 Regie: Neill Blomkamp Darsteller: Sharlto Copley, Jason Cope Genre: Action, Sci-Fi Produktionsland: USA, Neu Seeland Laufzeit: 112 min. Imdb Wertung: 8,3/10

________________________________________________

Der Regisseur von Herr der Ringe, Peter Jackson organisierte dem südafrikanischen Special-Effekt Experten 30 Millionen $ Budget und ermöglichte dem Newcomer Neill Blomkamp damit sein beeindruckendes Regie-Debut.

District 9 ist ein Science Fiction Streifen mit jeder Menge Action und einem politischen Unterton. Der Film spielt in Johannesburg, 20 Jahre nachdem ein Raumschiff mit Aliens überder Stadt gestrandet ist. Die Insassen wurden von der Südafrikanischen Regierung ausgelagert und leben nun in Slums, wo sie von einer multinationalen Institution beobachtet werden. Das jüngste Anliegen dieser Organisation ist es, die Slums zu Evakuieren, um die Aliens weiter von der menschlichen Zivilisation zu entfernen. Blomkamp inszeniert in dieser Situation ein absurdes Apartheid-Szenario, das an Süd Afrikas politische Vergangenheit erinnert.

Was mich an dem Film besonders beeindruckte war das verblüffend realistische Produktionsdesign. Die Stärke von District 9  entsteht aus einer verstörenden Fusion von Science Fiction und Realismus. Die computergenerierten Aliens bewegen sich geschmeidig und erwecken den Anschein, als wären sie perfekt geschneiderte Kostüme. Ihre glatte Oberfläche bettet sich perfekt in das Szenenbild ein. Um den Film Authentizität zu verleihen wurde ein Großteil der Settings in original Slums von Johannesburg erstellt.Dort entwickelte Blomkamp eine dreckige, technologisierte Fiktion zwischen Wellblechhütten. Neben dem großartigen Szenario verleiht auch der sorgfältg einegstreute Reportage-Stil dem Film einen Hauch Realisimus.

District 9 ist ein sehr eigenartiger Genre-Mix, der sicher nicht jedermanns Sache ist. Der politische Unterton der Story ist nicht unbedingt befriedigend, wenn man auf der Suche nach einem Vergangenheits-Kino ist. Auch die Action-Sequenzen sind teilweise brutal und erinnern an typisches Kino á la Peter jackson. Aber dennoch ist der Film kein Fließband-Produkt und kann mit seinem detailverliebten Szenario, seinen subtilen, aber nicht weniger beeindruckenen Special Effects und einer spannenden Story trotzdem für gute Unterhaltung sorgen.

One Comment
  1. Janis permalink

    Gefallen mir, die ratings! :-)

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS