Skip to content

Filmkritik: Drei

by mister on November 29th, 2011
Filmkritik drei

Action:★★¼☆☆ 
Humor:★★★★☆ 
Spannung:★★¾☆☆ 
Romantik:★★★★½ 
Drama:★★★★☆ 
______________________________________________

Erscheinungsjahr: 2010 Regisseur: Tom Tykwer Darsteller: Sophie Ross, Sebastian Schipper, Devid Striesow Genre: Drama, Komödie Produktionsland: BRD Laufzeit: 119 min. ImdB-Wertung: 6,9/10

______________________________________________

Tom Tykwer hat im letzten Jahr ein etwas verqueres Beziehungsdrama auf die Leinwand gebracht. In Drei beschäftigt er sich mit der verfahrenen Situation, in die Liebesbeziehungen gerne geraten, wenn sie denn schon eine Weile dauern.
Das Paar, das im Zentrum der Erzählung steht, bemerkt nach einigen Jahren des Zusammenlebens, dass von ihrer idealistischen Vorstellung von Liebe nicht mehr viel übrig ist. Die formale Vorraussetzung für dieses Glück ist da, jedoch scheint ihr der Inhalt zu fehlen. In ihrer Arbeit gehen die beiden zwar auf, auch wenn sie langsam aber sicher an Überdruss leiden, aber ihrem PRivatleben die angemessene AUfmerksamketit zu schenken fällt ihnen nicht leicht.

Viel des Humors von Drei versteckt sich in den Charakteren. Teilweise ergeben sich trotz ihrer harten Schale, die sich keinerlei positive Emotion einzugestehen scheint, verletzliche Bilder der Charaktere. Sie sind verloren in ihrem Alltag, aber ab und zu schimmert ihre Sehnsucht durch. Sie wirken sehr bodenständig auf der einen und doch leicht kindisch auf der anderen Seite, wodurch sich ein amüsanter Kontrast ergibt. Dennoch entsteht der Humor von Drei grösstenteils aus der Situation. Die verzwickte Beziehungskiste die Tykwer eingefädelt hat bietet dafür den Nährboden.
BEsonders bemerkenswert an dem Film fand ich das Szenario. Das Umfeld der Protagonisten wirkt authentisch; die Personen sind eloquent, kunst- und kulturinterressiert und ein ganz kleines bisschen hip. Ein hübsches Bild des zeitgenössischen Deutschland. Die Situationskomik verhält sich gegenüber der Dramatik sehr zurückhaltend, wodurch der Film vermeidet lächerlich zu werden. Insofern einen Blick wert, wenn man mich fragt.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

From → Drama, Genres, Komödie

No comments yet

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS