Skip to content

Filmkritik: Kleine Wahre Lügen

by mister on Dezember 8th, 2011
Filmkritik Kleine_wahre_Luegen

Action:★★¼☆☆ 
Humor:★★★½☆ 
Spannung:★★★☆☆ 
Romantik:★★★★½ 
Drama:★★★★☆ 
________________________________________________________

Erscheinungsjahr: 20 Regisseur: Guillaume Canet Darsteller: Francois Cluzet, Marion Cotillard, Benoit Magimel Genre: Komödie, Drama Produktionsland: F Laufzeit: 154 min. ImdB-Wertung: 7,0/10

________________________________________________________

Guillaume Canet, der schon in Filmen wie The Beach und Vidocq mitspielte, hat 2010 einen Film unter Eigenregie auf die Leinwand gebracht. Kleine Wahre Lügen ist ein schön erzähltes Drama, das einen sehr ausgewogenen Eindruck auf den Zuschauer macht.

Kleine wahre Lügen handelt von einem Freundeskreis, der gerade kurz davor steht, seinen gemeinsamen Urlaub im Südwesten Frankreichs anzubrechen, genau wie jedes Jahr. Doch kurz zuvor verunglückt einer der Clique bei einem Autounfall und liegt schwer mitgenommen im Krankenhaus. Die Freunde beschließen dennoch zu fahren. Doch im komfortablen Ferienhaus ihres Freundes Max, wo sie sich isoliert auf einem Grundstück aufhalten, tun sich Fronten zwischen ihnen auf. Kleine, wahre Lügen haben sich während der letzten Jahre in ihren Kreis geschlichen und überschattet von der kritischen Lage ihres Freundes, drohen die Spannungen zu eskalieren.

Es sind auch teilweise sehr drastische Probleme, mit denen sich die Freunde herumschlagen müssen, das muss von vorn herein gesagt werden. Aber der Film hat eine angenehme, eher neutrale Erzählform, sodass Kleine Wahre Lügen trotz seiner Dramatik nicht allzu schwer im Magen liegt. Dabei bringt die Narration auch etwas Humor unter. Sie stellt die Figuren hilflos dar. Sie können vor ihren Problemen nicht flüchten und haben teileise schwer mit ihnen zu kämpfen. Doch in dieser Situation sind sie nicht allein. Jeder von ihnen hat sein Kreuz zu tragen und kann die Situation seiner LEidensgenossen daher etwas nachempfinden. In dem Punkt der Komik ist auch der Cast sehr von Bedeutung. Der gesamte Kader, der eigentlich wenige, dafür aber sehr detaillierte Charaktere darstellt, bringt über den Film hinweg eine gute Leistung. Allen voran François Cluzet, der auch in dem kürzlich erschienenen Intouchables mitspielte, glänzt in der Doppeldeutigkeit seiner Rolle. Er bringt eine humorvolle Tragik auf die Leinwand, die erschreckend und gleichzeitig zum totlachen ist. An manchen Stellen hinkt Kleine Wahre Lügen jedoch ein wenig. In den ca. 150 Minuten Laufzeit sind auch ein paar überflüssige Szenen versteckt, die den Film nicht unbedingt voran bringen. Aber alles in Allem bleibt er sehenswert. Und auch für eine Weile im Gedächtnis.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.


 

Action:★★¼☆☆ 
Humor:★★★★★ 
Spannung:★★★★★ 
Romantik:★★★★½ 
Drama:★★★★★ 

No comments yet

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS