Skip to content

Filmkritik: Scott Pilgrimm vs. The World

by mister on Dezember 20th, 2011
Filmkritik Scott Pilgrimm

Action:★★★½☆ 
Humor:★★★★☆ 
Spannung:★★★☆☆ 
Romantik:★★★★☆ 
Drama:★★¾☆☆ 
_________________________________________________

Erscheinungsjahr: 2010 Regisseur: Edgar Wright Darsteller: Michael Cera, Mary Elizabeth Winstead, Cieran Kulkin Genre: Action, Komödie, Fantasy Produktionsland: USA, UK, Can Laufzeit: 112 Min. ImdB-Wertung: 7,6/10

_________________________________________________

Edgar Wright, der Regisseur von Scott Pilgrimm vs. The World hat schon mit Shaun of the Dead und Hot Fuzz ein paar Komödien geliefert, die sich sehen lassen konnten. Mit Scott Pilgrimm hat er zum dritten Mal einen Treffer gelandet. Der Film ist sehr amüsant erzählt und hat einen Hauptdarsteller, der die ungewöhnliche Produktion problemlos tragen kann.

Scott Pilgrimm vs. The World handelt vom gleichnamigen Protagonisten, einem Jugendlichen Anfang zwanzig. Dieser ist hoffnungslos romantisch und zudem überfordert was sein Liebesleben angeht. Scott ist ein wenig exzentrisch und zählt nicht wirklich zu den coolen Jungs. Aber er ist auch kein völliger Außenseiter. Immerhin spielt er in einer Band, die es auf der Bühne zu etwas bringt. Doch auch hier verfolgt ihn sein Liebesleben und Scott Pilgrimm muss sich in einem aberwitzigen Kampf  mit den Ex-Freunden seiner GEliebten den eigenen Ängsten stellen.

Was den Film besonders auszeichnet ist sein fingerfertiger Humor. Die Narration weist viele, wenn auch kleine Sprünge auf und der Humor des Films nutzt dieses Überraschungsmoment. HIer kommt auch das Können von Hauptdarsteller Michael Cera zum Tragen. Er reizt die Komik des Films soweit aus wie nur möglich. Die Rolle scheint ihm wie auf den Leib geschneidert und er geht voll und ganz darin auf. Das Produktionsdesign liefert ihm eine passende Umgebung um sich auszutoben und die trashigen Effekte verleihen seiner Darstellung noch den letzten Schliff. Scott Pilgrimm vs. The World ist plakativ, ein bisschen kitschig und voll jugendlicher Romantik. Er ist erfrischend leicht und toll in Szene gesetzt. Jedoch wird hier und da auch etwas sehr absurd und bezüglich des Humors gibt es auch mal einen Durchhänger. Nichts desto trotz bleibt der Film sehenswert.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

No comments yet

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS