Skip to content

Filmtipp: Anchorman

by mister on April 2nd, 2011
Anchor Man

Action:★¾☆☆☆ 
Humor:★★★★★ 
Spannung:★☆☆☆☆ 
Romantik:★★★½☆ 
Drama:★☆☆☆☆ 

______________________________________________________________

Erscheinungsjahr: 2004 Regisseur: Adam McKay Darsteller: Will Ferrell, Christina Applegate, Steve Carrell, Paul Rudd, David Koechner Genre: Comedy Produktionsland: USA Laufzeit: 94 min. Imdb-Wertung: 7,0/10

______________________________________________________________

Nachdem ich ein paar Tage zuvor ‚The Other Guys‘, die neueste Produktion von Adam Mckay und Will Ferrell vorgestellt habe, widme ich mich heute Anchorman, dem Klassiker. In meinen Augen macht dieser Film den wunderbar absurden Humor, den man auch in The Other Guys findet, aus. Mit diesem Konzept haben sie ein grandioses Slapstick entwickelt, für das Anchorman als Inbegriff steht.

Anchormanm erzählt die Legende von Ron Burgundy, einem aalglatten Nachrichtensprecher aus San Diego und seinem legendären Newsteam. Aber die Story hier aufzurollen macht wenig Sinn, da die gesamte Entwicklung, die während der 94 Minuten stattfindet, völlig hirnverbrannt ist. Bei dem Film geht es eher um die unzähligen Details, mit denen die Szenen gespickt sind. Jeder, ich glaube wirklich jeder Dialog wird ad absurdum geführt. Die Schauspieler leisten dabei unglaubliche Arbeit. Es gibt 5 völlig ausgearbeitete Charaktere, die sich allerdings lediglich durh ihren Humor charakterisieren. Das Newsteam setzt sich aus vier Nachrichtensprechern, u.a. Will Ferrell und Steve Carrell zusammen und dann stößt Christina Applegate alias Dumpfbacke zu der Männerdomäne. Interessanterweiese hat sie, bekannt aus der Sitcom ‚Eine schrecklich nette Familie‘, in der sie sich mit einer total verblödeten Rolle einen Namen gemacht hat, bei Anchorman einen mehr oder weniger rationalen Charakter, zumindest den Rationalsten in diesem verrückten Haufen.

Wie jeder hirnlose Slapstick läuft Anchorman Gefahr, einfach nur anstrengend zu werden, gerade wenn man als Zuschauer nicht viel mit diesem Humor anfangen kann. Aber wenn man kein Problem damit hat, sich eineinhalb Stunden lang Unsinn anzuhören, ist Anchorman auf jeden Fall einen Versuch wert. Vielleicht ist es nicht jedermanns Sache, aber es macht Spaß den Schauspielern zuzusehen. Sie stecken viel Herz in ihre Rollen und es war sicher nicht einfach die Persönlichkeiten so weit auszufeilen, dass sie diese für eineinhalb Stunden auf solchem Niveau durchhalten können. Dann gibt es neben den zentralen Figuren unzählig viele Nebenrollen und Gastauftritte mit anderen Comedy-Größen wie Ben Stiller, Vince Vaughn, Tim Robbins und nicht zuletzt Danny ‚Machete‘ Trejo.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

No comments yet

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS