Skip to content

Filmtipp: Das geheime Fenster

by mister on März 14th, 2011
Filmtipp das geheime Fenster

Action:★★★¼☆ 
Humor:★★☆☆☆ 
Spannung:★★★★★ 
Romantik:★★★☆☆ 
Drama:★★★★☆ 
_________________________________________________________

Erscheinungsjahr: 2004 Regisseur: David Koepp Darsteller: Johnny Depp, Maria Bello, John Turturro Genre: Mystery, Thriller Produktionsland: USA Laufzeit: 96 min. Imdb-Wertung: 6,5

_________________________________________________________

Es gibt eine weitere Stephen King Verfilmung, der ich einen Platz in meiner Videomaschine widmen möchte. Ich werde allerdings weniger auf einer Filmkritik herumreiten, sondern gebe nur einen kurzen Filmtipp.

Das geheime Fenster handelt von einem mehr oder weniger erfolgreichen Schriftsteller, der kürzlich von seiner Frau betrogen und verlassen wurde. Daraufhin zog er sich in sein Landhaus zurück und versucht ein neues Buch zu schreiben, jedoch weitgehend ohne Erfolg. Als plötzlich ein fremder Autor vor seiner Tür steht und ihn des Plagiarismus beschuldigt, ihm mit brutalen Konsequenzen droht, beginnt seine kleine abgeschottete Welt aus den Fugen zu geraten.

Was diesen Film, neben der durchaus interessanten Story á la Stephen Horror-König, ausmacht, ist die Besetzung der Hauptrolle. Johnny Depp füllt die Rolle des Autors mit viel Energie und jeder Menge Leidenschaft aus. Man bemerkt, wie gut er sich in die Rolle reinversetzen kann. Und wer ganz aufmerksam ist, dem verrät er auch zwei seiner Lieblingsautoren. In einem Kameraschwenk vorbei an dem Bücherregal im Ferienhaus des Protagonisten sind für einen kurzen Augenblick ein Werk von Hunter S. Thompsons und eines von Tom Robbins zu sehen. Ersteren hat Johnny Depp in Fear and Loathing in Las Vegas verkörpert und von Letzterem bezeichnete er „fierce Invalids home from hot climates“ als sein Lieblingsbuch. In das Geheime Fenster steht das Werk „Villa Incognito“ im Regal. Ich schätze, das werde ich mir bei Gelegenheit auch zu Gemüte führen. Das erste Buch war auch kein schlechter Tipp.

Es gibt eine weitere Stephen King Verfilmung, der ich einen Platz in meiner Videomaschine widmen möchte. Ich werde allerdings weniger auf einer Filmkritik herumreiten, sondern gebe nur einen kurzen Filmtipp.

Das geheime Fenster handelt von einem mehr oder weniger erfolgreichen Schriftsteller, der kürzlich von seiner Frau betrogen und verlassen wurde. Daraufhin zog er sich in sein Landhaus zurück und versucht ein neues Buch zu schreiben, jedoch weitgehend ohne Erfolg. Als plötzlich ein fremder Autor vor seiner Tür steht und ihn des Plagiarismus beschuldigt, ihm mit brutalen Konsequenzen droht, beginnt seine kleine abgeschottete Welt aus den Fugen zu geraten.

Was diesen Film, neben der durchaus interessanten Story á la Stephen Horror-König, ausmacht, ist die Besetzung der Hauptrolle. Johnny Depp füllt die Rolle des Autors mit viel Energie und jeder Menge Leidenschaft aus. Man bemerkt, wie gut er sich in die Rolle reinversetzen kann. Und wer ganz aufmerksam ist, dem verrät er auch zwei seiner Lieblingsautoren. In einem Kameraschwenk vorbei an dem Bücherregal im Ferienhaus des Protagonisten sind für einen kurzen Augenblick ein Werk von Hunter S. Thompsons und eines von Tom Robbins zu sehen. Ersteren hat Johnny Depp in Fear and Loathing in Las Vegas verkörpert und von Letzterem bezeichnete er „fierce Invalids home from hot climates“ als sein Lieblingsbuch. In das Geheime Fenster steht das Werk „Villa Incognito“ im Regal. Ich schätze, das werde ich mir bei Gelegenheit auch zu Gemüte führen. Das erste Buch war auch kein schlechter Tipp.

From → Drama, Genres, Horror, Thriller

No comments yet

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS