Skip to content

Filmtipp: Kick Ass

by mister on März 16th, 2011
Kritik Kick Ass

Action:★★★★★ 
Humor:★★★★☆ 
Spannung:★★★★☆ 
Romantik:★★★★☆ 
Drama:★★★☆☆ 
_________________________________________________________

Erscheinungsjahr: 2010 Regisseur: Matthew Vaughn Darsteller: Aaron Johnson, Nicholas Cage, Chloe Moretz, Mark Strong Genre: Action, Comedy Produktionsland: UK, USA Laufzeit: 117 min. Imdb-Wertung: 8,0/10

_________________________________________________________

Eine Menge Comicverfilmungen haben in den letzten Jahren die Kinos geflutet. Spiderman, die Transformers, Batman und ein Haufen anderer Superhelden haben sich auf der Leinwand getummelt. Kick Ass präsentiert mit seiner Adaption aber etwas anderes als den klassischen Comic-Helden, denn Kick Ass ist ein ganz normaler High-School Außenseiter, der beschließt das Böse zu bekämpfen.

Dazu braucht Kick Ass keine Spinnenbisse wie Spider Man. Er kommt nicht von einem anderen Planeten, wie Super Man und hat auch nicht so viel Budget wie Bruce Wayne alias Batman. Kick Ass ist ein gewöhnlicher High School-Teenager, der in seinem Leben nicht viel hat, wofür er einstehen könnte. Eines Tages jedoch wächst in ihm das Verlangen für die Gerechtigkeit einzustehen. Also bestellt er sich ein Kostüm aus einem Online Shop und beginnt zu trainieren.

Mir hat an dem Film sehr gefallen, dass er während der Entwicklung des Helden, also etwa über die erste Hälfte des Films, beinahe völlig ohne Allüren auskommt. Die Darstellung des Protagonisten ist nicht allzu übertrieben und somit ist die Verbrechensbekämpfung auch kein Zuckerschlecken für den Otto-Normalverbraucher. Dies ändert sich zwar im Laufe der Geschichte, aber dennoch bleibt der Film interessant, auch wenn er die Bescheidenheit in der zweiten Hälfte in jedem Fall verliert. Dann nämlich zeigen sich andere, sehr unterhaltsame Aspekte des Films. Nachdem Kick Ass Big Daddy und Hit Girl, zwei wirkliche Superhelden, trifft, die schon ewig im Geschäft sind, entwickelt sich der Film zu einer aufbrausenden und amüsanten Action Komödie, mit tollen Action Szenen und einer für dieses Genre durchaus passablen Entwicklung der Charaktere.

In der Öffentlichen Wahrnehmung rief Kick Ass eine Kontroverse hervor, da die Inszenierung des Hit Girls als abartige Form der Gewaltverherrlichung angesehen wurde. Die Schauspielerin Chloe Moretz, welche die unbändige Superheldentocher von Big Daddy spielt, war zur Zeit der Dreharbeiten 11 Jahre alt. Und für dieses Alter lässt sie in den Actionsequenzen des Films auch recht viel Blut fließen, würde ich sagen. Sie benimmt sich nicht gerade Altersgemäß. Andererseits, scheinen die Dreharbeiten ihren Charakter nicht verkorkst zu haben, was ein Kommentar von ihr verdeutlicht, in dem sie erklärte, sie hätte sich in Interviews nie getraut den Namen des Films auszusprechen. Sie nannte ihn immer nur „The Movie“ oder „Kick Butt“. Und außerdem sehe ich die Darstellung ihres Charakters eher als großen Unterhaltungswert für diesen Film, anstatt als unmoralischen und skrupellosen Einsatz von Kinder-Darstellern.

Action:★★¼☆☆ 
Humor:★★★★★ 
Spannung:★★★★★ 
Romantik:★★★★½ 
Drama:★★★★★ 

No comments yet

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS