Skip to content

Filmtipp: Super

by mister on November 15th, 2011
Filmtipp Super

Action:★★★★¼ 
Humor:★★★★☆ 
Spannung:★★★½☆ 
Romantik:★★★☆☆ 
Drama:★★★★☆ 

__________________________________________

Erscheinungsjahr: 2010 Regisseur: James Gunn Darsteller: Rainn Wilson, Ellen Page, Liv Tyler, Kevin Bacon Genre: Komödie, Action, Drama Produktionsland: USA Laufzeit: 96 min. ImdB-Wertung: 6,9/10

__________________________________________

Durch Zufall wurde ich vor Kurzem auf Super aufmerksam. In einem Augenblick der Langeweile fragte ich einen Bekannten „Was machst du gerade“ und er antwortete „Schaue Super“. Für gewöhnlich ist er eine sehr zuverlässige Quelle für Filmtipps, also informierte ich mich ein wenig über den Film. Und ein realistischer Comic-Streifen mit Zügen makaberer Satire passte genau in mein Schema!

Super handelt von Frank Darbo, einem sehr eigenartigen Charakter ohne viel Perspektive. Als seine Freundin Rückfällig wird un mit einem Drogendealer durchbrennt transformiert Darbo sich unter vermeintlich göttlicher Eingebung zum Superheld „Crimson Bolt“, um sich mit seinem Alter-Ego auf Verbrecherjagd zu begeben. Oberste Priorität ist natürlich die Rettung seiner Freundin.

Interessant wird der Film durch die eigensinnige verknüpfung  von Frank Darbo und Crimson Bolt. Als Zuschauer steht man die ganze Zeit über etwas irritiert vor der Frage, wie verrückt der Charakter nun letztendlich ist. Einerseits scheint Darbo seine Berufung gefunden zu haben andererseits wirkt er wahnhaft und getrieben von fanatischer Mordlust. Dass der Film nicht gerade zaghaft an die Inszenierung heran geht verleiht dem Film zusätzlich glaubwürdigkeit. Somit hebt sich Super von einem klassischen Comic-Spektakel ab. Er ist viel gröber, viel realistischer, Super besitzt sogar ein wenig Tiefgang in seinen 96 Minuten – und zu guter Letzt bleibt er trotz aller Ernsthaftigkeit auch wunderbar makaber.

 

Durch Zufall wurde ich vor Kurzem auf Super aufmerksam. In einem Augenblick der Langeweile fragte ich einen Bekannten „Was machst du gerade“ und er antwortete „Schaue Super“. Für gewöhnlich ist er eine sehr zuverlässige Quelle für Filmtipps, also informierte ich mich ein wenig über den Film. Und ein realistischer Comic-Streifen mit Zügen makaberer Satire passte genau in mein Schema!

Super handelt von Frank Darbo, einem sehr eigenartigen Charakter ohne viel Perspektive. Als seine Freundin Rückfällig wird un mit einem Drogendealer durchbrennt transformiert Darbo sich unter vermeintlich göttlicher Eingebung zum Superheld „Crimson Bolt“, um sich mit seinem Alter-Ego auf Verbrecherjagd zu begeben. Oberste Priorität ist natürlich die Rettung seiner Freundin.

Interessant wird der Film durch die eigensinnige verknüpfung von Frank Darbo und Crimson Bolt. Als Zuschauer steht man die ganze Zeit über etwas irritiert vor der Frage, wie verrückt der Charakter nun letztendlich ist. Einerseits scheint Darbo seine Berufung gefunden zu haben andererseits wirkt er wahnhaft und getrieben von fanatischer Mordlust. Dass der Film nicht gerade zaghaft an die Inszenierung heran geht verleiht dem Film zusätzlich glaubwürdigkeit. Somit hebt sich Super von einem klassischen Comic-Spektakel ab. Er ist viel gröber, viel realistischer, Super besitzt sogar ein wenig Tiefgang in seinen 96 Minuten – und zu guter Letzt bleibt er trotz aller Ernsthaftigkeit auch wunderbar makaber.

From → Action, Drama, Genres, Komödie

No comments yet

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS