Skip to content

Rezension: Strange Days

by mister on Oktober 19th, 2011
Strange Days Kritik

Action:★★★★☆ 
Humor:★★★☆☆ 
Spannung:★★★★☆ 
Romantik:★★★¾☆ 
Drama:★★★½☆ 

__________________________________________________

Erscheinungsjahr: 1995 Regisseur: Kathryn Bigelow Darsteller: Ralph Fiennes, Angela Bessett, Juliette Lewis, Tom Sizemore Genre: Action, Sci Fi, Thriller Produktionsland: USA Laufzeit: 145 min. Imdb-Wertung: 7,1/10

__________________________________________________

Kathryn Bigelow, die zueletzt mit ihrem Oskar-Prämierten Film „The Hurt Locker“ in den Schlagzeilen war, schuf 1995 eine sehr absurde Zukunftsvision für das Jahr 2000. Ihre Vision ist dunkel und geplagt von Kriminalität und Ungleichheit. Eine Dystopie à la P.K. Dick.

In diesem Szenario sind blinkende Leuchtreklamen die einzigen Lichtquellen. Los Angeles ist ein zwielichtiges Pflaster, wo die  Straße von Kriminalität regiert und die Politik von Korruption beherrscht wird. Mitten in diesem Schlammassel befindet sich Lenny Nero, ein Ex-Cop, der sein Geld nun mit dem Verkauf von Squid-Videos verdient. Diese Videos sind eine futuristische Droge, die es dem Konsumenten ermöglicht die Erinnerungen anderer unverfälscht nachzuempfinden. Eines Tages fällt Nero eine Disc in die Hand, die ihn immer weiter in das Zentrum der Ungerechtigkeit lockt.

Im Amerika kurz vor der Jahrtausendwende, das vom eigentlichen Produktionszeitpunkt eigentlich nicht allzu weit entfernt war, schuf das Team um Bigalow eine sehr fantastische Welt. Optisch ist sie sehr weit vom LA des Jahres 1995 entfernt. Doch die sozialen Querelen und Missstände die sie darin anspricht sind eigentlich nicht allzu weit her geholt. Außerdem ist die Darstellung der Erinnerungssequenzen sehr interessant. Durch eine selbst gebaute Kopf Kamera versuchte die Regisseurin eine authentische Ego Perspektive zu vermitteln. Auf der Storyebene bewegt sich Strange Days auf dem Niveau eines klassischen Thrillers. Mit dem detailverliebten Produktionsdesign, der düsteren Atmosphäre und den kompromisslosen Action Sequenzen ergibt sich jedoch ein Gesamtbild, das Freunde dystopischen Sci-Fi s ebenso ansprechen sollte, wie Liebhaber des 90er Jahre Action Kinos.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

From → Mischmaschine

No comments yet

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS